Say a little prayer

Am 07.Oktober waren wir nach Kostebrau bei Lauchhammer eingeladen um in der schönen Dorfkirche ein Konzert zu geben.

DSC04792

Wir freuten uns an diesem kalten, grauen und regnerischen Nachmittag über den herzlichen Empfang mit Kaffee und Kuchen in der vorgeheizten Kirche. Dankeschön! Alles was uns noch fehlte, war … ein Chorleiter. Dieser war wegen Sturmschäden irgendwo auf der Strecke zwischen Berlin und Cottbus hängen geblieben. Bis zu seinem Eintreffen kurz vor Konzertbeginn versuchten wir SängerInnen bei sich füllender Kirche selbstständig einige Lieder anzusingen. Dass das Publikum bis dahin nicht wieder fluchtartig die Kirche verlassen hatte, zahlte sich für alle aus: Unter Standing Ovations zog der singende Chor nach gut einer Stunde Konzert aus der Kirche aus.

Ohne unseren Kevin sind wir doch Nichts!

 

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Say a little prayer

  1. Also nun stellt mal Euer Licht nicht unten den Scheffel . Wer beim Ansingen verschwunden wäre ,der hätte Euer Konzert nicht verdient . Es war einfach toll . Danke nochmal dafür.

    Gefällt mir

  2. Hallo zusammen,

    ich war und bin immer noch von eurem gestrigen Auftritt in Dissen begeistert. Das hat für mich jetzt nichts nur was mit eurem tollen musikalischen Auftritt zu tun, sondern auch wie ihr zusammen mit eurem Chorleiter als Gruppe/Team aufgetretenen seid.

    Mit freundlichen Grüßen
    M. S.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.